Roter Linseneintopf mit selbst gemachten Knöpfle

Linsen und Rotwein – passt das zusammen? Definitiv: Mit klein geschnittenem Gemüse und winterlichen Gewürzen (Wachholderbeeren, Lorbeerblätter, Nelken) ergeben die zwei Komponenten ein Geschmackserlebnis, das einfach wunderbar in die dunkle Jahreszeit passt.Linseneintopf Rotwein selbst gemachte Knöpfle

Der Rotwein gibt nicht nur Farbe, sondern spendet auch ein herrlich würziges Aroma, verlängert aber die Kochzeit ein wenig. Wir nutzen die Wartezeit deshalb einfach, um eine Portion Knöpfle selbst zu machen und das Gericht vom Alltagsessen zur Festtagsspeise zu veredeln.

Linseneintopf Rotwein selbst gemachte Knöpfle

Für zwei

Linsensuppe

  • 200 g Tellerlinsen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 500 ml Rotwein
  • 200 ml (salzfreie) Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • ½ Stange Lauch
  • 3 Kartoffeln
  • 3 Esslöffel Balsamico
  • 3 Wachholderbeeren
  • 3 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Knöpfle

  • 250 g Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630
  • 2 Eier
  • etwa 125 ml Wasser
  • Muskatnuss
  • ½ Tl Salz

So geht’s

  • Tellerlinsen mehrere Stunden in Wasser einweichen
  • Zwiebeln und Gemüse in größere Stücke schneiden
  • Zwiebeln in Olivenöl anbraten
  • mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen
  • Tellerlinsen abschütten, mit Gemüse und Gewürzen dazugeben
  • den Eintopf 30–40 Minuten köcheln lassen
  • Knöpfle nach unserer Anleitung zubereiten
  • Eintopf kurz vor dem Servieren salzen

Linseneintopf Rotwein selbst gemachte Knöpfle

Besserwissen

Bei der günstigen Variante ersetzt ihr den Rotwein durch etwas Essig wie bei unserem veganen Linseneintopf. An vegane Knöpfle kann man sich auch wagen. Ein Rezept dazu findet ihr beispielsweise bei Vegan Guerilla.

Linseneintopf Rotwein selbst gemachte Knöpfle

Linseneintopf Rotwein selbst gemachte Knöpfle

5 Gedanken zu “Roter Linseneintopf mit selbst gemachten Knöpfle

    1. Bolo aus Linsen essen wir auch gerne (neben Bolo aus Tofu und Bolo aus Sojaschnetzeln und und und …). Danke für das in Erinnerung Rufen. Vielleicht schaffen wir es ja im nächsten Jahr einmal, ein Rezept dafür hochzuladen.

      LG Herr und Frau Lieblingsmahl

      Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s