Veganer Kaiserschmarrn

Je kälter und dunkler es draußen wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass Frau Lieblingsmahl lustlos durch die Küche wandelt, die Schränke öffnet, schließt und wieder öffnet, hier hineinschaut und dort hineinschnüffelt. Auf der Suche nach etwas, das sich zur kleinen Gaumenfreude verarbeiten lässt und den nasskalten Winter vertreibt.

Und wie freut sie sich, wenn sie wider Erwarten fündig wird: Mit ein paar Kirschen, Vanille, Zucker, Zimt, Mehl, Backpulver, Stärke und Pflanzenmilch. Seht ihr das fluffige vegane Glück?

veganer Kaiserschmarrn

Für zwei

  • großes Glas Kirschen
  • 2 TL Stärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 350 ml Pflanzenmilch
  • 180 g Mehl
  • 15 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ein Schluck Mineralwasser
  • 2 EL Zucker
  • Zimt
  • vegane Butter + Öl

So geht’s

  • Mehl + Backpulver, Pflanzenmilch, Salz, 1 EL Zucker zu einem glatten, zähflüssigen Teig verrühren. Kurz stehen lassen und schließlich einen Schluck Mineralwasser hinzugeben.
  • Großzügig Butter + Öl in eine große Pfanne geben
  • Bei mittlerer Hitze den Teig hineingeben (etwa 2 cm hoch) und langsam braten, bis die Oberfläche leicht fest geworden und der Boden goldbraun ist
  • Schmarrn auf einen Teller geben; erneut Butter und Öl in die Pfanne geben und den Teig auf der anderen Seite goldbraun braten, bis die Masse fluffig-fest geworden ist. Mit zwei Gabeln in Stücke reißen, dann herausnehmen
  • Kirschen abgießen und Saft auffangen
  • Etwas Saft mit 2 Teelöffel Stärke und 1 Teelöffel Vanillezucker glattrühren
  • Restlichen Saft aufkochen, Stärkemasse unterrühren und 1 Minuten unter Rühren kochen lassen, sodass keine Klümpchen entstehen
  • Kirschen in den Saft geben und warmhalten
  • Etwas Butter in die Pfanne, 1 Esslöffel Zucker-Zimt-Mischung hineingeben und den Schmarrn darin kurz karamellisieren lassen
  • Bei Bedarf mit Puderzucker garnieren

Besserwissen

Wollt ihr lieber den Backofen anschmeißen? Kein Problem, auch im Backofen gelingt der Kaiserschmarrn. Noch wärmer wird der Bauch natürlich, wenn die Kirschen einen Schluck Hochprozentigen erhalten.

veganer Kaiserschmarrn

Seid ihr in der kalten Jahreszeit auch immer auf der Suche nach einer Leckerei in der Küche? Und werdet ihr fündig?

Veganer Kaiserschmarrn

14 Gedanken zu “Veganer Kaiserschmarrn

    1. Liebe Uta,

      Hafermilch ist sowieso unsere liebste Pflanzenmilch. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass der Schmarrn mit ihr super gelingt! Gib uns doch Bescheid, wie du den Schmarrn fandest! :-)

      Liebe Grüße
      Frau Lieblingsmahl

      Gefällt mir

  1. Das sieht toll aus. Schöne Fotos, da bekomme ich gleich Appetit! Und auf die Weise kann ich in den kommenden Tagen auch die restlichen Rumrosinen verarbeiten…
    Bei ungeplanter Leckerei machen wir hier oft süße vegane Pfannkuchen. Rezept gibts natürlich drüben bei mir. ;)
    LG, Britta

    Gefällt mir

  2. Ich liebe Kaiserschmarrn, habe auch ein Rezept auf meinem Blog. Allerdings wird das bei uns mit ganz Apfelmus gegessen. Werde dein Rezept nächstes Mal verwenden, das sieht nämlich noch leckerer aus als meines :)

    Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s