Veganer Limetten-Käsekuchen mit Seidentofu

Alle Versuche, aus Seidentofu etwas Leckeres zu kochen, sind bisher gescheitert. Doch schon haben wir wieder einen Seidentofu in der hintersten Kühlschrankecke gefunden. Und anders als die bisherigen Versuche ist daraus plötzlich etwas Formidables geworden. Ob es daran lag, dass wir uns gleich an die vegane Königsklasse gewagt haben? Herausgekommen ist nämlich ein richtig guter Käsekuchen, verfeinert mit Limette und Pistazien!

veganer Limetten-Käsekuchen

Für eine Springform Ø 18 cm

Für den Boden

  • 40 g geriebene Mandeln
  • 125 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Margarine / vegane Butter (z. B. von Alsan)
  • 40 g Puderzucker
  • eine Prise Salz

Für die „Käsemasse“

  • 500 g Seidentofu
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 180 g Zucker
  • 30 g Pistazien
  • Saft und Schale von 4 Bio-Limetten

So geht’s

  • Mandeln ohne Fett in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen
  • Aus Margarine, Puderzucker, Mandeln, Mehl und einer Prise Salz einen Mürbeteig kneten
  • Den Teig eine Stunde kühl stellen
  • Kuchenform fetten
  • Den Teig am besten zwischen Frischthaltefolie ausrollen, Folie entfernen und den Teig in die Form mit einem kleinen Rand geben
  • Flüssigkeit vom Seidentofu abgießen
  • Seidentofu mit Vanillepuddingpulver, Zucker, Limettensaft und der Hälfte der Limettenschale verrühren und Masse kurz pürieren
  • Die Füllung auf den Teig gießen
  • Den Kuchen bei 180 °C auf der unteren Schiene im vorgeheitzten Bachofen bei Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten backen
  • Pistazien mit der Limettenschale mörsern
  • Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, die Pistazien und Limettenschale auf den fertigen Kuchen streuen

veganer Limetten-Käsekuchen

Besserwissen

Wer keine Lust hat, sich mit dem veganen Mürbeteig abzumühen, der kann, um die Bindung zu verbessern, noch eine kleine Banane zerquetschen und in den Teig tun. Und wer es besonders fein mag, der tauscht das Puddindpulver gegen 40-50 g Maisstärke und eine echte Vanilleschote aus.

Und vielleicht habt ihr ja auch einen Tipp für uns: Welches ist euer liebstes Rezept mit Seidentofu?

veganer Limetten-Käsekuchen

10 Gedanken zu “Veganer Limetten-Käsekuchen mit Seidentofu

    1. Bei uns war er nicht ganz so fluffig, sondern etwas kompakter als der (nichtvegane) Käsekuchen, den es sonst bei uns gibt. Nichtsdestotrotz aber oberlecker und durch die Säure der Limette schön frisch und gar nicht pappig. Aber wie das so ist mit dem Beschreiben von Geschmack, es geht doch nichts übers Ausprobieren :-)

      Gefällt mir

  1. Hört sich gut an und schaut schick aus. Werde ich sicher mal ausprobieren. Das Puddingpulver schreckt mich allerdings ein wenig ab, eventuell finde ich ja noch eine gute Alternative dazu.

    Gefällt mir

    1. Du kannst das Vanillepuddingpulver auch einfach durch Stärke (um die 35 g) ersetzen und für den Geschmack eine Vanilleschote auskratzen. Wenn du es ausprobierst, würden wir uns freuen, wenn du berichtest, wie es geklappt hat.
      Lg
      Herr und Frau L.

      Gefällt mir

  2. Hier mein Lieblingsrezept für ein veganes Dessert mit Seidentofu:

    Schokocreme für 4

    400 g Seidentofu mit 3 EL Backkakao, 1/2 TL gemahlene Vanille und dem Süssungsmittel der Wahl pürieren. Gerne auch einen Schluck Whiskey oder Rum dazugeben. In Gläser füllen und kalt stellen Mit ein paar Früchten servieren. Wer es üppiger mag, nimmt statt Backkakao eine Tafel geschmolzene Zartbitterschokolade.

    LG Andrea

    Gefällt mir

  3. Hallihallo

    Kleine Anmerkung: die Masse für den Boden ist für eine 18er Spring Form mehr als reichlich. Hatten die Hälfte Teig und das war sehr ausreichend.

    Tippfehler oder haben wir was falsch gemacht?

    Ansonsten ein super tolles super simples super überzeugendes Ergebnis. Gibt’s wieder :)

    Gefällt mir

  4. Kleine Frage vorm Ausprobieren: welche Sorte Seidentofu verwendet ihr? Der mir bekannte von Taifun kommt als 400g Päckchen daher, wird das ausreichen? Wegen 100 g eine zweite Packung anbrechen (zumal man damit sonst wirklich nichts machen kann..;o) widerstrebt mir…

    Danke und liebste Grüße,

    die Leo.

    Gefällt mir

    1. Hallo Leo,
      wir hatten wie du den Seidentofu von Taifun. Wenn dir die zweite Packung zu schade ist, backe den Kuchen einfach mit einer geringeren Menge in einer kleineren Form. Ansonsten wird die „Quarkmasse“ eben etwas dünner.

      LG
      Hannes

      Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s