Winterlicher Tut-gut-Salat

Im Winter Salate zaubern, die fruchtig und leicht schmecken und vor Vitaminen nur so strotzen? Trotz wässriger Tomaten und der beschränkten Auswahl an frischem Obst? Das geht, und zwar ganz einfach.

Unser winterlicher Tut-gut-Salat tut gut – zwischen Käseorgien und Kartoffelpartys. Und meist müssen wir dafür nicht mal extra einkaufen gehen. Statt sommerlicher Beerenauswahl dominiert nämlich ein Apfel den Salat und liefert ein süß-säuerliches Gegengewicht zu frischer Gurke, erdiger Karotte, scharfem Radieschen und bitterem Rucola.

Wintersalat mit Apfel

Für eine Schüssel

  • 150 g Rucola
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 Karotten
  • ½ Gurke
  • 1 säuerlicher Apfel (z.B. Braeburn)
  • etwas Petersilie
  • 5 El Olivenöl
  • 3 El weißer Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s

  • Salatzutaten waschen
  • Radieschen, Gurke und Apfel in feine Scheiben schneiden, Karotten mit einem Sparschäler in Streifen schneiden, Petersilie zupfen
  • aus Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer Dressing zubereiten
  • Salat und Dressing mischen

Winterlicher Tut-gut-Salat (3)

Besserwissen

Oder habt ihr Lust auf einen veganen Wintersalat mit Trauben, Mandarinen und Walnüssen? Sobald die Temperaturen wieder steigen, kann auch wieder aus dem vollen Salatregal geschöpft werden. Wie wärs zum Beispiel mit einem italienischen Brotsalat oder einem griechischen Bauernsalat?

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s