Blutorangen-Tarte

Herr Lieblingsmahl hüpft gut gelaunt, fast euphorisch von der Küche ins Büro. Frau Lieblingsmahl sitzt dort konzentriert am Laptop und schaut nicht auf. Die Sonne lässt sich hinter den Wolken (wie so oft in diesem Winter) nicht blicken.

HERR L.:  »Schatz, der Frühling kommt!«

FRAU L.: »Es ist Februar.«

Herr L. versucht sich ins Blickfeld von Frau L. zu schieben, die weiter – nun leicht genervt – in ihren Laptop tippt.

HERR L.: »Ja, aber heute morgen habe ich die Vögel zwitschern gehört.«

FRAU L.: »Das war dein Handywecker. Der übrigens viel zu früh geklingelt hat.«

HERR L.: »Na gut, aber letzte Woche sind wir doch schon auf dem Balkon gesessen.«

Frau L. hält kurz inne, atmet einmal tief durch.

FRAU L.: »Stimmt. 10. Minuten. Mit. der. Winterjacke.«

HERR L.: »Ok, kann sein, aber jetzt hab ich schon Kuchen gebacken, Frühlingskuchen.«

Frau L. hebt zum ersten Mal während des Gesprächs den Kopf . Langsam schleicht sich ein Grinsen in ihr Gesicht.

FRAU L.: »Sag das doch gleich. Der Frühling kommt!«

Upside Down Blutorangen-Tarte

So oder so ähnlich beginnt wohl dieses Jahr der Frühling im Hause Lieblingsmahl.

Frühlingskritikern sei aber gesagt, dass die fruchtige Blutorangen-Tarte  auch im Winter schmeckt – zumal sie eine feine Bitternote hat und nicht mit luftigem, sondern mit saftigem Eier-Teig glänzt.
Upside Down Blutorangen-Tarte

Für eine Springform mit 26 cm Ø

  • 3−4 Blutorangen
  • 140 g + 2 El Zucker
  • 100 g Butter, etwas Butter für die Form
  • 4 El Joghurt
  • 2 Eier
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 120 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Tl Backpulver
  • Schale einer Blutorange

So geht’s

  • Springform buttern, mit 2 El Zucker bestreuen
  • Blutorangen filetieren, in Scheiben von etwa 5 mm schneiden und in die Springform legen
  • Butter langsam im Topf schmelzen, dann abkühlen lassen, mit Joghurt vermischen
  • Eier mit Vanilleextrakt und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, Buttermasse zugeben
  • Mehl und Backpulver in den Teig sieben
  • Blutorangenschale zugeben
  • Teig über die Blutorangenfilets gießen
  • Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170° C für 30 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen
  • Kuchen etwas abkühlen lassen, anschließend stürzen

Upside Down Blutorangen-Tarte

Besserwissen

Backfeen und Backkobolde erkennen aus unserer Kuchenbeschreibung vielleicht schon, dass uns ein englisches Rezept für Upside-Down-Kuchen inspiriert hat. Auf der Insel schätzt man schließlich gehaltvolle, fast matschige Kuchen mit Bitternote.

Upside Down Blutorangen-Tarte

Habt ihr trotz fröstlicher Temperaturen schon den Frühling eingeleitet? Und welchen »Frühlingskuchen« könnt ihr empfehlen?

4 Gedanken zu “Blutorangen-Tarte

  1. Ich genieße gerade noch sehr den Winter, aber gegen ein Stückchen Frühlingskuchen hätte ich auch nichts. ;-)
    Viele Grüße, Becky

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.