Fruchtiges Granatapfel-Taboulé

Zurzeit heißen wir alle Gerichte willkommen, bei denen der Herd kalt bleibt und die obendrein als Grill-Beilage durchgehen. Schmecken sie dann noch fruchtig lecker wie das Granatapfel-Taboulé, kann der Sommer gar nicht heiß genug werden!

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel RezeptInspiriert hat uns übrigens Parvin Razavi, die das Taboulé in ihrem Kochbuch Vegan Oriental allerdings ohne Couscous und Sellerie zubereitet.

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel Rezept

Für eine kleine Schale

  • 1/2 Granatapfel
  • 1 großer säuerlicher Apfel (z.B. Braeburn)
  • 1 Stangensellerie
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 75 g Couscous
  • 125 ml kaltes Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • 2 El Olivenöl

So geht’s

  • Couscous in Salzwasser etwa 20 Minuten quellen lassen
  • Granatapfel aufbrechen und Kerne lösen
  • Frühlingszwiebeln in Ringe, Apfel und Stangensellerie klein schneiden
  • Petersilie und Minze hacken
  • alles zusammenmischen und mit Zitrone abschmecken

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel Rezept

Besserwissen

Wer Taboulé lieber gemüsig mag, darf gerne in die Vergangenheit zu unserem allerersten Artikel reisen und beim Couscous-Taboulé vorbeischauen.

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel Rezept

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel Rezept

Oder wollt ihr den Couscous durch Bulgur austauschen? Wir sind gespannt auf eure Kreationen!

Taboule Tabouleh Salat Granatapfel Rezept

7 Gedanken zu “Fruchtiges Granatapfel-Taboulé

  1. Tolle Rezept wird mit Hirse nachgekocht, ich weiß ist dann kein richtiges Tabouleh mehr aber Hirse vertrage ich, hoffe das ist okay!?
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    Gefällt mir

    1. Hallo Jesse Gabriel,

      wir verweden Couscous aus Weizen deshalb, weil er in jedem Supermarkt zu kaufen ist. Natürlich kannst du das Rezept einfach abändern, wenn du kein Weizen verträgst. Schreib uns gerne, ob deine Version mit Hirse geschmeckt hat – wir sind gespannt! Allerdings müsstest du die Hirse wohl kochen; Einweichen alleine reicht nicht für die Zubereitung.

      In Afrika soll es übrigens auch Couscous aus Hirse oder Gerste geben. Wenn du in einem Laden Hirse-Couscous findest, könntest du diesen auch einfach einweichen und würdest dir somit das Kochen sparen.

      Liebe Grüße
      Hannes

      Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s