Rote Grütze

Wenn der Wind rau und das Wasser kalt ist, besteht eine gute Chance, dass man sich an der Nordsee befindet. Doch auch eine weniger herbe Seite der Nordsee prägt Herr Lieblingsmahls Kindheitserinnerungen.Rote Grütze mit VanillesoßeNeben süßen Waffeln gehört rote Grütze mit der süß-sauren Note der Beeren und dem tollen Farbenspiel für ihn zu einem richtigen Nordseefeeling. Und weil wir es dieses Jahr nicht ans Meer schaffen, holen wir uns den hohen Norden nach Hause und packen ihn in ein Glas. Wohl bekomms!   Rote Grütze mit Vanillesoße Eine selbst gemachte Vanillesoße, natürlich mit echter Vanille, ergänzt die Grütze.

Für 6 Portionen

  • 600 g gemischte Beeren (TK oder frisch)
  • 250 ml Kirschsaft
  • 50 g Zucker
  • 25 g Maisstärke
  • 1/2 Tl gemörserter Kardamom

So geht’s

  • 200 ml Kirschsaft mit Zucker zum Kochen bringen
  • Stärke in 50 ml Kirschsaft auflösen und in den kochenden Saft geben
  • die Beeren und den Kardamom hinzufügen, einmal aufkochen und in Schälchen füllen
  • die rote Grütze mindestens eine Stunde abkühlen lassen

Rote Grütze mit Vanillesoße

Besserwissen

Rote Grütze eignet sich bestens dafür, in Massen vorbereitet zu werden. Die Beeren dazu einfach am Vortrag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Wem der Kardamom zu exotisch ist, der lässt ihn einfach weg. Rote Grütze mit Vanillesoße

2 Gedanken zu “Rote Grütze

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s