Kartoffelplätzchen mit Auberginensugo

kartoffelplätzchen

Was tun, wenn man die Hälfte einer riesigen Aubergine im Kühlschrank entdeckt und mehlige Kartoffeln durch die Wohnung kullern? Bei uns wurden daraus freihändige (d.h. improvisierte) Kartoffelplätzchen mit Auberginensugo. Nicht ganz unschuldig daran ist Andrea von Love Vegan Food, deren Auberginensugo wir hier kürzlich entdeckt haben und das uns gleich angefixt hat. Auch die Kartoffelplätzchen waren überraschenderweise so lecker, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollen.

Für zwei

  • 400 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Esslöffel Kartoffelstärke
  • 1 Esslöffel Sojamehl + 2 Esslöffel Wasser (oder 1 Ei)
  • 60 g Parmesan
  • Oliven nach Belieben
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 kleine Tomatendose
  • 1 kleine Aubergine
  • 1/2 Zwiebel
  • eine Prise Zucker (oder Agavendicksaft)
  • etwas Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum
  • Olivenöl

An die Arbeit

Die Plätzchen

  • Die Kartoffeln circa 20 Minuten garkochen, auskühlen lassen, schälen und durch die Kartoffelpresse geben oder stampfen.
  • Parmesan reiben und Oliven kleinhacken. Zu der Kartoffelmasse geben.
  • Kartoffelstärke und ein Ei (bzw. in Wasser aufgelöstes Sojamehl) hinzugeben. Den Teig von Hand gut kneten, bis er homogen und glatt ist.
  • Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und, wenn die Masse nicht zusammenhält, zusätzlich Kartoffelstärke hinzufügen.
  • Kleine Bällchen formen und mit der Hand so plattdrücken, dass schöne Plätzchen entstehen.
  • Die Plätzchen in reichlich Öl ausbacken, bis sie goldbraun sind.

Das Auberginensugo

  • Zwiebel kleinschneiden. Aubergine würfeln.
  • Zwiebeln und Aubergine in einem Topf in Olivenöl andünsten. Mit der Tomatendose ablöschen.
  • Eine Prise Zucker (oder Agavendicksaft) hinzugeben und mindestes 15 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.
  • Ganz zum Schluss Basilikum hacken und großzügig zugeben.

kartoffelplätzchen

Besserwissen

Die Plätzchen sind eine schöne Alternative für Gnocchi, da sie wesentlich schneller geformt sind. Wer keine Oliven mag, kann sie getrost weglassen und auch die Parmesanmenge kann variiert werden. (Veganer wissen sich ja meist selbst ganz gut zu helfen, zum Beispiel durch Weglassen oder etwas Mandelmus oder sonstige Ideen?) Wie das mit Spontangerichten so ist, haben der Kühlschrank und die vorhandenen Reste oft das letzte Wort.

kartoffelplätzchen

4 Gedanken zu “Kartoffelplätzchen mit Auberginensugo

  1. Hallöchen, ich bin hier gelandet als ich das „Kichererbsen-Blumenkohl-Curry“ von eurer alle lieblinge seite anschauen wollte. Das erscheint mir nicht ganz richtig, obwohl die Kartoffelplätzchen auch ganz wunderbar klingen :D
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s