Kochkritik: Indisch vegetarisch (Sushila Issar, Mrinal Kopecky)

Rezension indisch vegetarisch
© Hädecke Verlag

Das Kochbuch »Indisch vegetarisch« (Walter Hädecke Verlag; 14,95 €) von den Autorinnen Sushila Issar, Mrinal Kopecky erschien 2014 bereits in der 10. Auflage. Ein Grund, das schmale Buch etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.*

Wie sieht’s aus?

Das Paperback-Kochbuch gehört nicht zu den Angebern im Buchregal. Statt durch eine Vielzahl von großflächigen Bildern farbenfroher Currys glänzt es eher durch seine inneren Werte.

Lieblingsrezepte?

»Indisch vegetarisch« eignet sich weniger für fancy Dinnerabende und zeigt auch keine hippen Hochglanz-Rezepte. Die zwei indischstämmigen Autorinnen präsentieren vielmehr, was echte indische Alltagsküche meint: vom Reis zum Raita, mal mit Datteln, mal mit Nüssen, aber immer authentisch. Aufbauend auf den Grundrezepten werden verschiedene Koch-Varianten aufgezeigt und schließlich wahnsinnig leckere Gemüsegerichte gezaubert.

Wer freut sich?

Alle, die vegan leben und scharfes Essen lieben. Außerdem wird es jeder mögen, der sich vegetarisch in der Weltküche weiterbilden will und dem die monatliche Bestellung vom Lieblingsinder nicht reicht. Ausgehend von den Grundrezepten lädt das Buch alle zum Freestylen ein, sodass ein breites Repertoire von eigenen Lieblingsgerichten erkocht werden kann.

Wer freut sich nicht?

Jeder, der so gar nichts mit indischem Essen anfangen kann oder der als indischer Profikoch nach einem echten Highlightrezept sucht. Und Gewürzmuffel.

Also?

»Indisch vegetarisch« ist ein kleines Paperback-Kochbuch, das einen authentischen Einstieg in die indische Küche bietet. Die geringe Anzahl an Food-Bildern macht es zwar nicht zu einem schönen Schmöker, dafür bieten die kleinen Rezepte eine leckere Grundlage, um sich in die Weiten der vegetarischen indischen Küche vorzuessen.

Rezension indisch vegetarisch
© Hädecke Verlag
* Das Buch wurde von uns selbst erworben. Die Kochkritik spiegelt unsere persönliche unabhängige Meinung wider.

2 Gedanken zu “Kochkritik: Indisch vegetarisch (Sushila Issar, Mrinal Kopecky)

  1. Wir haben die 2. Auflage :~) Sehr leckere und abwechslungsreiche Rezepte.

    Das kleine Format ist sehr praktisch: Da haben die anderen Kochbücher noch genügend Platz im Regal.

    Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s