Traubengelee

Herbst

Seit dieser Woche ist der Sommer nun auch hochoffiziell meteorologisch abgeschrieben. Und statt um Vergangenes zu trauern, freuen wir uns lieber an den ganz eigenen Freuden des Herbstes. Kulinarisch gesehen gehört dazu neben Kürbis und Nüssen natürlich auch die Traubenlese. Was liegt näher, als sich beim heimischen Winzer ein oder zwei Trauben zu besorgen und ein herrliches Traubengelee zu zaubern?!

Herbst

Für 3 kleine Gläser

  • 500 g Trauben
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1/4 Teelöffel Kardamom
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • etwas Zitronensaft
  • 175 g Gelierzucker 3:1

So geht’s

  • Trauben mit dem Apfelsaft, Kardamom, Nelken und der Zimtstange in einem Topf mit Deckel köcheln lassen, bis sich die Trauben gut zerdrücken lassen.
  • Den Sud durch ein Sieb passieren und zurück in den Topf füllen.
  • Etwas Zitronensaft sowie Gelierzucker hinzugeben und mindestens 3 Minuten (bzw. nach Packungsanweisung) unter ständigem Rühren köcheln.
  • Wenn die Gelierprobe gelungen ist, kann das Gelee in vorgewärmte Schraubgläser gegeben werden. Sofort den Deckel daraufgeben und die Gläser umdrehen, sodass ein Vakuum entsteht.

Traubengelee

Besserwissen

Ganz Verrückte dürfen auch einen sommerlichen Orangensaft statt eines herbstlichen Apfelsafts zum Traubensaft mischen und uns unbedingt davon berichten!

Traubengelee

Herbst

4 Gedanken zu “Traubengelee

  1. Eine gute Idee! Ich hatte letzte Woche so leckere Weintrauben mit einem so intensiven Geschmack, aus denen wäre bestimmt ein schönes Gelee geworden. Leider kann man das ja nicht vorhersehen…
    Viele Grüße, Ingrid

    Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s