Selbst gemachte Schupfnudeln

Schupfnudeln

Kommt der Winter, wird das Essen fast zwangsläufig gehaltvoller. Statt Salat oder Reis stehen plötzlich Klöße, Knödel und auch Schupfnudeln auf dem Speiseplan. Letzere schmecken sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht vorzüglich, sind süß oder zum Beispiel so wie diese Selbst gemachten Knöpfle mit Sauerkraut deftig lecker. Natürlich ist es auch nicht verboten, auf fertige Schupfnudeln aus dem Supermarkt zurückzugreifen, die eigenen schmecken aber um so vieles besser. Glaubt ihr nicht? Da hilft dann wohl nur ausprobieren…

Schupfnudeln

Für drei

  • 800 g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 150 g helles Weizenmehl
  • 1 Ei
  • evt. Kartoffelstärke
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Butter

So geht’s

  • Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen, ausdampfen lassen und pellen.
  • Die noch heißen Kartoffeln durch eine Presse drücken. Abkühlen lassen.
  • Mehl, Ei, Muskatnuss und Salz zugeben – evt. noch etwas Kartoffelstärke für eine bessere Bindung zufügen – und alle gut zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen (etwa Ø 2 cm) formen und daumengroße Stücke abschneiden. Sie so rollen, dass die typischen Schupfnudeln entstehen.
  • In heißem Salzwasser gar ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen.
  • Die Schupfnudeln abgießen, abschrecken, abtropfen lassen und in einer Pfanne in Butter anbraten.

Schupfnudeln

Besserwissen

Weil es bei uns Rotkohl zu den Schupfnudeln gab und der schon mit allerlei weihnachtlichem Gewürz verfeinert war, haben wir uns mit Kräutern zurückgehalten. Wunderbar passen aber auch Salbei oder Rosmarin zu den Schupfnudeln.

Schupfnudeln

4 Gedanken zu “Selbst gemachte Schupfnudeln

  1. Ja, die selbergemachten sind wirklich um so vieles besser als die gekauften! Ich hab dieses Jahr auch zum ersten Mal welche selbstgemacht und frage mich echt, warum ich das nicht schon früher getan habe… So einfach und so lecker.

    Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s