Himbeer-Senf selber machen (vegan)

Einmal im Senf-Fieber, immer im Senf-Fieber: Nach unserem selbst gemachten Dill-Senf, der schon beträchtlich abgenommen hat, wird es dieses Mal fruchtiger: mit Himbeeren!

Himbeer-Senf selber machen

Für zwei kleine Gläschen

  • 100 g Senfkörner
  • 140 ml Rotweinessig
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Agavendicksaft (oder 1,5 EL Zucker)
  • 1,5 TL Salz
  • eine Handvoll Himbeeren

So geht’s

  • Senfkörner kurz in den Tiefkühlschrank, danach entweder mörsern oder in einer Kaffeemühle mahlen
  • Essig mit Wasser, Salz und Agavendicksaft kurz aufkochen und abkühlen lassen, bis es lauwarm ist
  • Zum Senfmehl geben, Himbeeren hinzufügen und gut pürieren (Vorsicht: den Senf nicht heiß werden lassen, da er sonst bitter wird)
  • in ein Glas geben und 1 bis 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen, damit der Senf durchzieht und die Schärfe abnimmt

Himbeer-Senf selber machen

Besserwissen

Zum Senf passt auch ein Schuss Rotwein.

Himbeer-Senf selber machenUnd was ist eure liebste Senfvariante?

2 Gedanken zu “Himbeer-Senf selber machen (vegan)

  1. Liebe Frau Lieblingsmahl, lieber Herr Lieblingsmahl, ich entdecke gerade Eure Homepage und mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Wow, herzlichen Glückwunsch!
    -> Ich liebe Eure „Über Mich“ Seite <- (von Anja Strassburger empfohlen!)

    Ein kleiner Hinweis: die Geschmacksnerven einer Mutter, deren Kinder sich jeden Tag am liebsten ausschließlich von Pommes, Fischstäbchen oder Nudeln ernähren würden, sind nach einigen Jahren evlt. aus der Übung gekommen. Das bedeutet, dass sie evlt. völlig unkreativ dabei geworden ist, sich vorzustellen, wozu man den herrlich klingenden Himbeer-Senf hervorragender anrichten könnte.

    Hättet ihr dazu einen Tip für mich? Könnte es Sinn für Euch machen, solche Empfehlungen unter Eure Rezepte zu schreiben?

    Herzliche Grüße, Katharina

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Elisabeth Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.