Gemüse-Paella

Gemüsepaella

Es gibt Gerichte, die können gar nichts Besonderes sein. Herr und Frau Lieblingsmahls Gemüse-Paella ist auf den ersten Blick so eins. Reis mit Gemüse – dafür braucht man doch kein Rezept? Das gibts doch nur dann, wenn gar nichts anderes mehr im Haus zu finden ist? Kein hipper Basmati-Reis, keine exotischen Früchte oder extravaganten Tofuauswüchse?
Warum die Gemüse-Paella so gar nichts mit langweiligem Reis mit Gemüse zu tun hat, können sich Herr und Frau L. ehrlich gesagt selbst nicht so richtig erklären. Vielleicht liegts an der Lieblingspfanne, die sie gern für das Gericht benutzen, der so schön gelben Zitrone, den Nüssen oder an romantischer Urlaubserinnerung. Was der Grund auch sein mag, die Gemüse-Paella schmeckt gar nicht gewöhnlich, sondern besonders lecker. Oder was sagt ihr?

Für zwei

  • 200 g Langkornreis
  • 1-2 Paprikaschoten
  • 1 Zucchino
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 kleine Karotte
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • Salz, Pfeffer

Das ist zu tun

Es geht los mit Herrn Lieblingsmahls Standardreis:

  • 1/2 Zwiebel schälen und fein schneiden
  • Zwiebel in einem Topf mit 1 Esslöffel Olivenöl anschwitzen
  • den Reis und das Lorbeerblatt hinzufügen, kurz umrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen
  • Salz und Pfeffer zugeben
  • den Reis einmal aufkochen lassen, danach auf niederer Temperatur mit Deckel 15-20 Minuten weiterköcheln lassen

Weiter geht es mit dem Gemüse:

  • 1/2 Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden, Paprika entkernen und wie Karotte und Zucchino klein würfeln, Lauch in Scheiben schneiden, Tomaten ebenfalls würfeln
  • eine große Pfanne mit 2 Esslöffel Olivenöl aufsetzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin kurz andünsten, dann Paprika, Karotte, Zucchino, Lauch und den Rosmarin ein paar Minuten mitdünsten; zum Schluss noch die Tomate hinzufügen
  • den Reis unter das Gemüse heben, mit Kurkuma sowie Salz, Pfeffer und 2 Esslöffel Zitronensaft abschmecken
  • kurz ziehen lassen und grob gehackte Cashewnüsse zugeben
  • für echtes Paellagefühl bleibt der Reis in der Pfanne und wird mit Zitronenstücken garniert

Besserwissen

Wessen Bauch nicht so gerne Paprika mag, dem sei empfohlen, die Paprika halbiert und entkernt in den Ofen zu schieben und so lang zu grillen, bis die Haut schwärzlich wird und sich von der Paprika löst.

GemüsepaellaGemüsepaella

Ein Gedanke zu “Gemüse-Paella

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s