Selbst gemachte Pizza mit Mozzarella, Basilikumpesto und Oliven

Selbstgemachte Pizza

Hiermit outen wir uns: Der Pizzabestellausliefermensch grüßt uns auf der Straße persönlich und der Paketzusteller hupt schon von Weitem, wenn er einen von uns entdeckt.
Bei Letzterem werden wir demnächst wohl keine Abhilfe schaffen können, die Pizza aber, die können wir selbst machen. Zwar dauert sie etwas länger als ihre Tiefkühlvariante oder die gelieferte, dafür schmeckt sie aber um Universen besser und der Geldbeutel freut sich auch. Am liebsten mögen wir sie klassisch mit Büffelmozzarella und Basilikum. Ein paar Oliven geben den letzten Pfiff.

Selbstgemachte Pizza

Für zwei Pizzen

  • 225 g Weizenmehl
  • 125 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 10 g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Lorbeerblatt
  • Salz
  • 1 große Prise Zucker
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Handvoll Oliven
  • 150 g (Büffel-)Mozzarella
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Salz
  • etwas Olivenöl

So geht’s

Hefeteig herstellen:

  • Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde machen.
  • In die Mulde Hefe, Zucker und einen Schuss Wasser geben, den Vorteig etwas vermischen und 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  • Salz, Olivenöl und restliches Wasser hinzugeben und gut durchkneten.
  • Abgedeckt eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig dann nochmals kurz durchkenten und mit einem Nudelholz zwei Pizzen formen.

Pizza fertigstellen

  • Zwiebel und Knoblauch kleinhacken, in einem Topf mit Olivenöl glasig dünsten. Tomaten und Lorbeerblatt hineingeben. Etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Bei Bedarf pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Teig mit der eingekochten Tomatensoße einstreichen und für 10 Minuten bei 240° C Ober-/Unterhitze auf der unteren Schiene auf Bachpapier backen.
  • Mit den Oliven und dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen und noch einmal 4-8 Minuten backen.
  • Basilikum mit etwas Olivenöl und Salz im Mörser zerstößeln und auf der Pizza verteilen.

Selbstgemachte Pizza

Besserwissen

Wer keine Lust auf so viele Arbeitsschritte hat, kann sich das schnelle Basilikumpesto sparen und auf bereits passierte Tomaten zurückgreifen, die nur mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch gewürzt werden. Mit einem Pizzastein soll der Teig noch einmal besser werden. Könnt ihr das bestätigen oder ist niemand im Besitz eines Pizzasteins?

Selbstgemachte Pizza

6 Gedanken zu “Selbst gemachte Pizza mit Mozzarella, Basilikumpesto und Oliven

    1. Lieben Dank dafür! Es ist jedesmal wieder eine Geduldsprobe, mit knurrendem Magen die Fotos zu schießen. Schon öfters mussten wir ein Blogrezept nach hinten schieben, weil wir die Delikatessen schon aufgegessen hatten, bevor wir sie fotografisch festhalten konnten. :-(

      Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s