Veganer (sojafreier) Schokokuchen

Dass Kuchen auch vegan gehen, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Nur fehlt uns, wenn der Hunger auf süße Backwaren groß ist, oft die Lust, uns durch Regale zu wühlen und spezielle vegane Ersatzprodukte zu suchen. Und weil wir auch so schon genug Soja essen, präsentieren wir ultragerne einen extrem saftigen, sojafreien, veganen Schokokuchen, dessen Zutaten praktisch immer im Haus sind.

 

veganer sojafreier schokokuchen

Für eine runde Form

  • 300 g Mehl
  • 275 g Zucker
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 375 ml Wasser
  • 100 g Pflanzenmargarine (z.B. Alsan)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 6 EL Kakao
  • (1 EL Rum)

Zubereitung

  • Pflanzenmargarine langsam in einem Topf schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
  • Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel geben
  • Wasser und geschmolzene Margarine (+ 1 EL Rum) zugeben und kurz durchrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  • Schokolade hacken und unter den Teig heben
  • Den Teig in eine gefettete Form geben und  im vorgeheizten Ofen bei 175° C ca. 50-60 Min backen.

Besserwissen

Wem der Kuchen noch zu niedrigkalorisch vorkommt, der darf das Wasser natürlich auch durch Pflanzenmilch ersetzen.

veganer sojafreier schokokuchen

Ein Gedanke zu “Veganer (sojafreier) Schokokuchen

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s