Vegan Wednesday #55: Mehrmehrmehr!

vegan wednesday

So schön war unser erster Vegan Wednesday letze Woche, dass wir auch diese Woche wieder dabei sind! Los geht’s:
vegan wednesday logoZum Frühstück gabs Kindheit von Frau Lieblingsmahl in veganer Variante: Haferflocken mit Kakao, Banane, Agavendicksaft und Hafermilch. Die Hafermilch schmeckt – wer hätte es gedacht – so bombastisch gut zu den Haferflocken, dass wir uns fragen, wie man überhaupt auf die Idee kommt, irgendwas anderes zu den Kindheitsflocken zu essen!

vegan wednesday

Der vegane Energieschub musste sich heute in einer wunderschönen und sehr sonnigen Bergtour beweisen. Da die Liebe zum Rote-Bete-Aufstrich einfach nicht nachlassen will, gabs als Proviant milchfreies Brötchen, Banane und Apfel – und wegen der Temperaturen und schweißtreibenden Anstiegen literweise Wasser. Weil nach der Wanderung vor der Wanderung ist, wurde zuhause, nachdem der Berg bezwungen war, weitergeschlemmt. Eine sommerliche Melone – liebevoll von Herrn Lieblingsmahl zurechtgesäbelt!

vegan wednesdayvegan wednesday

Ein schöner Nebeneffekt von einem Naturtag ist, dass man ohne schlechtes Gewissen Pizza machen und sie vor allem restlos verputzen kann. Bei unserem letzten Vegan Wednesday haben wir ja erzählt, dass wir zum ersten Mal den Wilmersburger Pizzaschmelz gekauft haben. Und ihr könnt es euch schon denken: Heute musste er auf einem selbstgemachten Pizzateig neben Oliven, Tomaten und Pilzen dran glauben!

vegan wednesday

7 Gedanken zu “Vegan Wednesday #55: Mehrmehrmehr!

  1. Hafermilch ist grandios, oder?!
    Aber ein kleiner Tip zum Rote-Bete-Aufstrich: passt auf, dass Ihr nicht zu viel davon esst (also mehrere Gläser hintereinander), das kann den Eisenspiegel im Blut sehr schnell erhöhen und das wäre über einen längeren Zeitraum ungesund. Hab die Erfahrung auch gemacht. Und dabei ist er so verdammt lecker :-/

    Gefällt mir

  2. Hafermilch habe ich auch erst vor Kurzem für mich entdeckt. Die schmeckt wirklich richtig gut, sogar im Kaffee.
    Schön, dass ihr wieder mitgemacht habt, ich hoffe noch an vielen weiteren Mittwochen von euch zu lesen.

    LG,
    Cookies

    Gefällt mir

  3. Oh, ihr Hafer-Junkies! :-P Ich liebe Hafer!!! Und befürchte, dass ich bald pferdisch wiehere statt füchsisch belle :-O Übrigens kann man Hafermilch auch ganz gut selber machen. Eine Idee, wie das geht, findet ihr in dieser Book-Review http://veganfoxandfriends.wordpress.com/2012/09/17/milch-macht-mude-menschen-munter-buchrezension-vegane-milchshakes/ Mehr Anleitungen gibts natürlich auch in diesem tollen Netz mit den grossen drei We. LG VeganFox.

    Gefällt mir

    1. Ja, wir geben es zu: Das war kein Zufall, dass wir deine Hafergüetzi gleich nachbacken mussten (und aufessen).
      Überhaupt: Man sollte einen Back- und Kochevent ausrufen, um dem Hafer wieder zu Glanz und Gloria zu verhelfen – auf dass er endlich wieder aus dem Schatten von Hirse, Amarant und Co. heraustritt!

      Gefällt mir

kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s